Kopfzeile

Inhalt

Inhalt

Aus den Verhandlungen des Gemeinderates

7. November 2019
Verhandlungsbericht der Gemeinderatssitzung vom 29. Oktober 2019

Aus dem Gemeinderat:

Neue Gemeindeordnung

Der Gemeinderat und die Schulpflege haben an einer gemeinsamen Sitzung am 1. Oktober 2019 den Entwurf der neuen Gemeindeordnung zuhanden der öffentlichen Vernehmlassung verabschiedet. Wesentlichstes Element ist bekanntlich die Schaffung einer Einheitsgemeinde.

Am 11. November 2019 findet dazu um 19.00 Uhr im Saal zum Doktorhaus eine Informationsveranstaltung statt. Dies ist gleichzeitig auch der Startschuss für das Vernehmlassungsverfahren, das dann bis Ende Februar 2020 dauert. Am Tag nach der Veranstaltung kann dann der Gemeindeordnungsentwurf auch auf der eigens für die Thematik "Einheitsgemeinde" eingerichteten Website www.zukunft-wallisellen.ch eingesehen werden.

Finanzierungsstrategie für das Budget 2021 und die Planjahre 2022 – 2024

Die politische Gemeinde steht im nächsten und übernächsten Jahr vor grossen Investitionen für das Gemeindehaus und die Sportanlagen. Für diese Investitionen ist Fremdkapital nötig. Die Gemeinde Wallisellen verfügt aktuell über ein sehr gutes Rating, was attraktive Zinsen bedeutet. Ein solch gutes Rating ist direkt abhängig davon, dass die Bilanz wenig fremdfinanziertes Kapital aufweist.

Die Abteilung Finanzen und Liegenschaften hat unter diesem Hintergrund den Auftrag erhalten, dem Gemeinderat bis im März 2020 eine Finanzierungsstrategie vorzulegen, die Basis für den Budgetierungsprozess für 2021 bildet. Ziel ist es, auf dem Kapitalmarkt nur soweit Geld zu beschaffen, als dies die laufenden Investitionen tatsächlich erfordern.

GEMEINDERAT WALLISELLEN

 

Aus dem Bauausschuss

Baurechtliche Bewilligungen

Giuseppa und Vincenzo Aquilino, Wallisellen, wurde die baurechtliche Bewilligung für den internen Umbau des Einfamilienhauses Im Holzacker 7 mit der Neuerstellung einer Solaranlage erteilt.

Der Wohnbaugenossenschaft GEWO Züri Ost, Uster, wurden verschiedene Umbau- und Sanierungsarbeiten bei der bestehenden Wohnüberbauung Melchrütistrasse 23/25/27 bewilligt. Es handelt sich dabei um einen Ersatz der Balkon-Glasbrüstungen und um einen zusätzlichen Handlauf bei den Balkon- und Laubengang-Geländern. Weiter wird der bestehende Velounterstand an der nördlichen Grundstückgrenze abgebrochen und ein grösserer Unterstand für Velos und Container errichtet.

Heidi Holzer und Peter Hoffmann, Wallisellen wurde die baurechtliche Bewilligung für den Ausbau der bestehenden Doppelgarage bei der Liegenschaft Schützenstrasse 26 zu einem Pferdestall für zwei Pferde und ein Pony erteilt. Weiter wurde bewilligt, einen Allwetterplatz als Auslauffläche für die Tiere im Garten anzulegen. Zwei Abstellplätze auf dem Vorplatz zur Schützenstrasse können aufgehoben werden. Stattdessen wurden auf dem nördlich gelegenen Grundstück vier Abstellplätze als Ersatz für die entfallenden vier Parkplätze bewilligt. Diese neuen Parkplätze werden über die Schützenstrasse und das Ruhgässli erschlossen.

BAUAUSSCHUSS WALLISELLEN