Willkommen auf der Website der Gemeinde Wallisellen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Seite vorlesen
  • Druck Version
  • PDF
vorhergehendes Ereignis | nächstes Ereignis

Eine Insel für verhaltensauffällige Schüler

2006

Am 21. August öffnet am Birkenweg 2 mitten im Industriequartier die neue Schlaufenschule Hardwald ihre Türen. Die auf privater Basis geführte Tagesschule will "schwierigen" Oberstufenschülern und -schülerinnen einen Ort bieten, an dem sie eine "Schlaufe ziehen", sprich: ein Timeout einlegen können. Angesprochen sind Jugendliche, die aus unterschiedlichsten Gründen verhaltensauffällig werden und den Unterricht stören. Ob sie nun wegen sozialer, entwicklungsbedingter oder familiärer Schwierigkeiten in einem Leistungstief stecken oder mit ihren Lehrern und Eltern Probleme haben, die SSH will ihnen helfen, wieder "den Rank" zu finden. Das Timeout ist in der Regel auf 10 bis 12 Schulwochen begrenzt. In dieser Zeit erhalten die Jugendlichen einen normalen Schulunterricht, werden daneben aber auch im Rahmen einer intensiven Betreuung angehalten, ihr Verhalten zu reflektieren und sich soziale Kompetenzen anzueignen. Das Team, das ihnen zur Seite steht, setzt sich neben dem Schulleiter und ehemaligen Sekundarlehrer Jürg Blust aus drei Lehrern und einem Psychologen zusammen.

Die "Klienten", in der Mehrheit junge Männer, werden von den Schulleitungen oder Schulpflegen überwiesen und absolvieren zuerst ein bis drei Schnuppertage. Danach unterzeichnen sie mit der Schlaufenschule einen Vertrag, in dem sie sich verpflichten, den Unterricht lückenlos zu besuchen, dabei nicht zu stören, jeden Tag pünktlich zu erscheinen, das Schulmaterial mitzubringen und einen höflichen Umgangston zu pflegen. Wer sich nicht an diese einfachen Regeln hält, riskiert den Rauswurf.

Die Hardwald-Gemeinden schliessen sich der Trägerschaft an
Zwei Jahre nach der Eröffnung der Schlaufenschule Hardwald, die – wie die meisten Schulen im Kanton – der Aufsicht der Bildungsdirektion untersteht, steigt der Verein Impulsis aus der Trägerschaft aus. Es droht ein Finanzloch von 160'000 Franken. In ihrer Not wendet sich die SSH an die Gemeinden rund um den Hardwald, aus denen sie bisher am meisten Jugendliche aufgenommen hat. Dabei muss sie kaum Überzeugungsarbeit leisten: Die angesprochenen Gemeinden haben den Wert dieses sekundären Schulprojekts längst erkannt und schätzen das Angebot. Innert kurzer Zeit treten Bassersdorf, Brütten, Dietlikon, Kloten, Nürensdorf, Opfikon-Glattbrugg, Wallisellen und Wangen-Brüttisellen dem Trägerverein bei und bewilligen jährliche Beiträge.

Im Jahr 2009 wird der Schlaufenschule Hardwald die Unterkunft an der Birkenstrasse 2 in Wallisellen gekündigt. Kurz darauf findet sie in Greifensee eine neue Liegenschaft mit hellen Räumen. Sie liegt ideal, mitten in einem Wohngebiet und auf halbem Weg zwischen See und Bahnhof.

zur Übersicht