Willkommen auf der Website der Gemeinde Wallisellen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Seite vorlesen
  • Druck Version
  • PDF
vorhergehendes Ereignis | nächstes Ereignis

Der Bahnhof erhält ein neues Gesicht

2001 - 2005

Es dürfte wohl einer der grössten Brände gewesen sein, die Wallisellen je erlebt hat: Am 27. November 2001 frass das Feuer den riesigen Güterschuppen, der das Bild des Bahnhofs wesentlich geprägt hatte, buchstäblich auf. Einige explodierende Gasflaschen eines Party-Service-Lagers gaben dem alten Bau aus Holz noch den Rest. Was zeuselnde Kinder angerichtet hatten, nahm eigentlich nur bestehende Pläne vorweg. Denn mit der geplanten Umgestaltung des Bahnhofes sollte der Schuppen sowieso irgendwann abgerissen werden.

Der Brand hat den Lauf der Dinge einfach beschleunigt. Knapp zwei Jahre danach, am 8. September 2003, wird der neue Bahnhofplatz eingeweiht. SBB, Gemeinde und Verkehrsbetriebe Glatttal haben ihn gemeinsam umgestaltet. An Stelle des Güterschuppens befinden sich nunmehr eine Park-and-Rail-Anlage, Taxi-Standplätze und Veloabstellplätze. Auch das Car-Sharing-Unternehmen Mobility hat hier neu einen Standort. Viel Platz erhielt die neue Bushaltestelle, die von der Schwarzackerstrasse vor den Bahnhof verlegt worden ist. Hier können sich die Fahrzeuge der Linien 759, 771 und 772 hintereinander aufreihen.

Im Juli 2005 tritt der Gemeinderat mit dem Plan an die Öffentlichkeit, mit dem ab 2008 geplanten Bau der Glattalbahn auch ein attraktives Umsteigezentrum zu realisieren. Die neue Einrichtung für den öffentlichen Verkehr soll wesentlich dazu beitragen, den Ortskern von Wallisellen aufzuwerten.

Bild: Der neue Bahnhofplatz (Bild: Jeannine Horni)


 

zur Übersicht