Willkommen auf der Website der Gemeinde Wallisellen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Seite vorlesen
  • Druck Version
  • PDF

Selbsthilfegruppe für Parkinsonbetroffene

Zuständige Abteilungen: Gesellschaft
Verantwortlich: Zindel, Karin

An den geleiteten Treffen wird über neue Erkenntnisse von Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten informiert, und es werden Bewegungs,- Atem- und Stimmübungen gemacht.

Ein wichtiger Teil der Gruppentreffen ist dem gegenseitigen Erfahrungsaustausch gewidmet.

Angebot, in Zusammenarbeit mit Parkinson Schweiz:
  • Gruppe für Menschen mit fortgeschrittener Krankheit, einmal monatlich am Mittwochabend
----------------------------------------

Morbus Parkinson - eine Erkrankung, die Jeden treffen kann!

Früherkennung
  1. Kommt es vor, dass Ihre Hand zittert, obwohl sie entspannt aufliegt?
  2. Ist ein Arm angewinkelt und schlenkert beim Gehen nicht mit?
  3. Haben Sie eine vornüber gebeugte Körperhaltung?
  4. Haben Sie einen leicht schlurfenden Gang oder ziehen Sie ein Bein nach?
  5. Haben Sie einen kleinschrittigen Gang und kommt es vor, dass Sie stolpern oder stürzen?
  6. Leiden Sie an Antriebs- und Initiativemangel?
  7. Haben Sie häufig Schmerzen im Nacken-Schultergürtel-Bereich?
  8. Haben Sie bemerkt, dass Sie sich von Ihren Freunden und Angehörigen zurück ziehen, dass Sie Kontakte meiden und zu nichts Lust haben?
  9. Haben Sie Veränderungen in Ihrer Stimme bemerkt? Ist sie monotoner und leiser als früher oder hört sie sich heiser an?
  10. Haben Sie eine Verkleinerung Ihrer Schrift bemerkt?
  11. Leiden Sie an "innerem Zittern" oder "innerer Unruhe"?
  12. Haben Sie Schlafstörungen?

Diese Checkliste soll helfen, die Krankheit früher zu identifizieren. Wenn Sie mehr als vier Fragen mit Ja beantwortet haben, kann das ein Hinweis auf erste Symptome von Parkinson sein. Sie sollten einen Arzt kontaktieren. Je früher der Patient behandelt wird, desto grösser ist die Chance, seine Lebensqualität trotz der Erkrankung zu erhalten.

Die Parkinson-Krankheit von Gerlach, Reichmann, Riederer, Verlang Springer Wien New York
zur Übersicht